Lions pflanzen neue Hecke
2. März 2019
Lions Charity 2019 - Losverkauf
Losverkauf für die Lions Charity
22. April 2019

Stader Lions starten ihre vierte Charity

Jochen Köhler zeigt das neue Los für die Lions-Charity 2019

Der Erlös fließt in diesem Jahr in die Aktion für Demenzkranke: „Music and Memory“

Zum vierten Mal starten die Mitglieder des Lionsclubs Stade eine groß angelegte Charity: Ab Freitag, 15. März, beginnt der Verkauf der Lose. Am 15. Juni werden um 12 Uhr während des Altstadtfestes auf dem Pferdemarkt die Gewinner ermittelt. Es ist also genau drei Monate Zeit, wie bei einer Charity vorgesehen, um die 3.000 Lose auf den Markt zu bringen.

Was die Charity von einer normalen Tombola unterscheidet, ist nicht nur der festgelegte Zeitplan, sondern auch der relativ hohe Lospreis: Zehn Euro kostet eins. Dafür warten hochwertige Gewinne auf die Sieger mit einem Gesamtwert von mehr als 20.000 Euro. Die Lions verzichten auf Kleingewinne und locken mit attraktiven Preisen.
Wie schon im Vorjahr arbeitet der Serviceclub mit drei Sponsoren zusammen: Das Autohaus Cordes stellt einen Seat Ibiza in knallrot mit einem Verkaufswert von mehr als 18.000 Euro zur Verfügung. Die Fahrradwerkstatt in der Altländer Straße steuert ein E-Bike bei im Wert von 1.800 Euro und das Hasta-Reisebüro ist mit einem 1.000-Euro-Reisegutschein dabei. Das TAGEBLATT unterstützt das alljährliche Projekt als Medienpartner.

Die wichtigste Frage für die Lionsbrüder: Welches Projekt unterstützen wir dieses Jahr? Präsident Peter Kühn und Charity-Beauftragter Jochen Köhler haben eine Aktion aufgetan, die in Deutschland Seltenheitswert hat: Unter dem Titel „Music and Memory“, einem Format aus den USA, sollen Demenzkranke erreicht werden. Der Lionsclub arbeitet mit dem St.-Josef-Stift an der Schiffertorsstraße zusammen, wo 50 demenzkranke Senioren betreut werden. Kühn und Köhler haben sich in Düsseldorf von der Idee überzeugen lassen. Am Ferdinand-Heye-Haus der Diakonie Düsseldorf wird die Therapie seit 2016 mit gutem Erfolg angewandt, sagt Jochen Köhler. Die alten Menschen, die ihr Gedächtnis zum großen Teil verloren haben, können über Musik, über ihre alten Lieblingslieder sehr gut angesprochen werden. Das musikalische Gedächtnis hält lange, so Köhler.
Deswegen will der Lionsclub von dem etwa 15.000 Euro hohen Erlös aus der Charity einen Laptop, eine I-Tunes-Karte, MP3-Player und Kopfhörer anschaffen. Auf die modernen Abspielgeräte werden dann die individuellen Hitlisten der Bewohner gespielt. Die Pflegekräfte erhalten eine spezielle Ausbildung zum Umgang mit den Patienten und für das technische Know-how. Die Musik wird quasi als Medikament zweimal täglich „ohral“ eingeführt.

„Die Idee ist einfach genial“, sagt Jochen Köhler. Die musikalischen Vorlieben rüttelten Erinnerungen wach, und holten die Teilnehmer so ins Leben zurück. Sie könnten an Gesprächen teilnehmen, soziale Kontakte pflegen und wirkten anwesend, heißt es im Internet unter der Adresse: www.musicandmemory.org

Bild und Text: Lars Strüning/Stader Tageblatt

Weitere Infos zur Charity finden Sie hier.

Verkauf

Ab Freitag gibt es die Lose zu kaufen bei der Kreissparkasse, der Volksbank, dem Tageblatt, den Sponsoren und bei Herrenmode Sander. Lose gibt es auch auf der Stader Messe am 30. und 31. März im Stadeum.

Alle Termine finden in unserem Kalender