Die Lions Naturschutz-Stiftung

Eine Stiftung setzt deutschlandweit Maßstäbe

Der LIONS Club Stade hat 1990 eine eigene Naturschutz-Stiftung ins Leben gerufen Es entstand eine deutschlandweit einmalige Institution, die ausschließlich regionale Maßnahmen zum Naturschutz durchführt. Die Schwerpunkte:

  1. Schutz von Amphibien-Beständen durch Anlage und Renaturierung von Tümpeln.
  2. Pflege von Orchideen-Wiesen. Auch in Deutschland seltene Schmetterlinge finden hier ihr Rückzugsgebiet.
  3. Bewahrung von Heide-Flächen.
  4. „Naturkundlicher Wanderpfad“, eine beschilderte Tour durch die Stadt Stade.

Die Lions-Stiftung arbeitet seit mehr als 25 Jahren mit großem Engagement. Dies ist auch  darin begründet, dass man sich der hohen Bedeutung der Bio-Diversität bewusst ist. Der Erhalt der genetischen, strukturellen und Arten-bezogenen Vielfalt ermöglicht eine hohe Leistung und Stabilität unserer Umwelt. Wir in Stade erwirtschaften keine immensen Werte, aber tragen dazu bei.* Dennoch: Intensiv wird der Schutz gefährdeter Orchideen-Wiesen betrieben. Im Gefolge des Gefleckten Knabenkrauts haben sich zahlreiche spezialisierte und seltene Insekten angesiedelt. Der Schutz bringt einen einmaligen Bestand an Pflanzen und Tieren mit sich, wie er nur noch selten in Norddeutschland anzutreffen ist. Die Bedrohung solch einmaliger Bestände ist durch Intensivierung der Landwirtschaft permanent vorhanden.

Die Leistung der Stiftung wurde inzwischen sogar weltweit wahrgenommen. Im Jahr 2000 erhielt der Vorstand von LIONS-International (USA) eine besondere Auszeichnung.

*Der Erhalt der Arten-bezogenen Diversität erbringt der Welt 18.000 Milliarden $im Jahr. Constanza, R. u.a.: The Value of the World`s Ecosystem, Nature 387, 1997

Projekte – einige Beispiele

1994„Naturkundliche Wanderung durch Stade“, 1.Auflage
19951995 Aufpflanzung einer Hecke mit Hilfe von Schülern
19961996 Renaturierung von Teilen des Deinster Mühlenbachs
19971997 Umgestaltung zweier Fischteiche zu Laubfrosch-Tümpeln
Pacht einer Orchideen-Wiese
2001Weitere Anpachtungen und Kauf von Wiesenflächen
2004Zusätzliche Ankäufe von Wiesenflächen
2005Umbau eines Trafo-Hauses zu einem „Eulen-Haus"
2011Ankauf weiterer Wiesen mit Hilfe von Landes-und EU-Geldern
2013Bau und Aufstellung der „bat-box“ in Stade
2014QR-Code gestützte Natur-Führung durch Stade
2016Intensive Bearbeitung einer Heidefläche

Unser Buch-Tipp

Warum manche Vögel auf Seitensprünge stehen und viele andere Geschichten aus der Tier- und Pflanzenwelt.

Phänomene der Natur – 194 Seiten Kurioses und Wissenswertes über Tiere und Pflanzen ab 01.04.2021 erhältlich

15,90 

Seitenzahl: 194 Seiten
Autor: Wolfgang Kurtze
Fotos: Hajo Schaffhäuser, Reinhard Paulin, u.a
Herausgeber: Lions-Stiftung zur Förderung des Natur- und Umweltschutzes Stade

Unser Anliegen ist es auch, den lokalen Buchhandel zu unterstützen. Eine Liste der Buchhandlungen finden Sie hier.

Kategorie:
Beschreibung

Kurzbeschreibung

Für dieses Buch hat der promovierte Biologe Wolfgang Kurtze Beiträge seiner viel beachteten Artikelserie aus dem Stader Tageblatt neu überarbeitet und ergänzt. Hervorragende Fotografen haben zum Gelingen dieses Buches beigetragen. In leichter und erzählerischer Form wird in 89 Beiträgen über die Flora und Fauna Norddeutschlands berichtet. Der Autor möchte anregen, die Vielfalt der Natur zu beobachten und zu bestaunen.

Der Erlös aus dem Verkauf des Buches kommt ausschließlich den Aktionen der Naturschutz-Stiftung des LIONS Club Stade zugute: Der Pflege von Wiesen, Laubfroschteichen, Hecken- und Heideflächen im Landkreis Stade.

Infos zum Buch

Seiten: 194 Seiten
Autor: Wolfgang Kurtze
Fotos: Hajo Schaffhäuser, Reinhard Paulin u.a
Herausgeber: Lions-Stiftung zur Förderung des Natur- und Umweltschutzes Stade
Sprache: Deutsch
Art: Sachbuch, Hardcover
Erscheinungstermin: 01-04-2021
Abmessung: 17 cm x 2 cm x 23 cm
ISBN: 978-3-00-068397-8

Zusätzliche Information
Gewicht 0.7 kg
Größe 24.6 × 17.7 × 1.9 cm

Bildergalerie "Flora"

Bildergalerie "Fauna"

Unsere nächsten Veranstaltungen und Aktivitäten